Schlagwörter
Sebastian Rätzke Fotografie | Fotos
Ich fotografiere schon einige Jahre. Seit ca. 2006 ist dann aus dem Hobby mehr und mehr eine Leidenschaft und aus Knipsen Fotografie geworden. Nach und nach lernte ich mehr über die Technik und beschäftigte mich mit den Zusammenhängen dahinter. Nichtsdestotrotz ist es weiterhin ein Hobby, wenn auch ein sehr intensives.
sebastian rätzke, rätzke, oldenburg, stralsund, sandkrug, foto, shooting, hochzeit, natur, hdr, landschaft, canon 7d, fuji x10, rügen, kap arkona, mecklenburg vorpommern, niedersachsen, fotograf
566
archive,paged,tag,tag-fotos,tag-566,paged-5,tag-paged-5,cookies-not-set,ajax_leftright,page_not_loaded,smooth_scroll,,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Regicide´s Return

Mein erster Kontakt mit Regicide war 2003. Sie spielten dort auf dem Oldenburger Kultursommer und sie gefielen mir auf Anhieb. Ein paar Jahre später lernte ich dann Timo, den Sänger, persönlich kennen.

Die Weltbühne für Avery Mile

Bunt gemischtes Publikum, gute Stimmung, eine schöne Mischung aus alten und neuen Songs und man merkte den Jungs an das sie Spaß hatten dort zu spielen. Mir hat es Spaß gemacht und das eine oder andere Foto ist auch wieder bei rausgespungen… 😉

Avery Mile beim One Nation Cup 2011

Pünktlich 17 Uhr war ich auf dem Markt, dann noch kurz die Lage gepeilt, Merchandis-Stand mit aufgebaut, was getrunken und los ging es.
Die Jungs von Avery Mile waren die erste Band am Abend, was im ersten Moment nicht unbedingt als Vorteil erscheint.

nane & nini

Die beiden waren perfekt vorbereitet und es war nen riesen Spaß mit den beiden. Mit dem ganzen Gepäck was die beiden dabei hatten, hätte ich 3 Monate in Schweden überleben können…wenn es denn meine Größe gewesen wäre. 😉

Fotos und Farben in Oldenburg

Janina war perfekt ausgestattet und vorbereitet. Staune immer wieder was man alles an Klamotten in eine Tasche kriegt 😉 Es war nicht ihr erstes mal vor der Kamera und das merkte man ihr auch an. Es waren nicht viele Anweisungen notwendig, sie posierte viel von allein und so sind wir schnell vorangekommen. Wir hatten so reichlich Zeit um verschiedene Wände, Outfits und Posings festzuhalten.

FSN meets ADAC GT Masters in Assen (NL)

„Plötzlich“ ging dann auch das Rennen los und wir überlegten kurz die Gasse anstandshalber zu verlassen, dummerweise war das Tor durch das wir rein sind nun aber geschlossen und wir sozusagen gefangen. Nunja, wenn wir schon mal da sind…bleiben wir auch gleich hier… 😉

Lena-Manie

Naja, es ging dann auch mal los… vor dem Sofa, auf dem Sofa, aufm Fussboden, mitten im Zimmer…immer in Action. Und das in meinem fortgeschrittenen Alter 😀

„Mein“ Kap

Ostern brauchte ich nach ein paar Jahren endlich mal nicht arbeiten, also Chance genutzt und Ostern in der Heimat verbracht. Da kann ich es mir natürlich nicht entgehen lassen mal wieder „mein“ Kap zu besuchen.