Schlagwörter
Sebastian Rätzke Fotografie | Blog
Ich fotografiere schon einige Jahre. Seit ca. 2006 ist dann aus dem Hobby mehr und mehr eine Leidenschaft und aus Knipsen Fotografie geworden. Nach und nach lernte ich mehr über die Technik und beschäftigte mich mit den Zusammenhängen dahinter. Nichtsdestotrotz ist es weiterhin ein Hobby, wenn auch ein sehr intensives.
sebastian rätzke, rätzke, oldenburg, stralsund, sandkrug, foto, shooting, hochzeit, natur, hdr, landschaft, canon 7d, fuji x10, rügen, kap arkona, mecklenburg vorpommern, niedersachsen, fotograf
1161
blog,paged,paged-7,cookies-not-set,ajax_leftright,page_not_loaded,smooth_scroll,,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Es hat mal wieder gek(l)ap(p)t

Das Wetter war bestens, leichte, tiefe Wolken, farbiger Himmel und ein wenig Wind. So ging es einmal ums Kap an die Nordseite wo sich einige größere Steine befinden und man den Sonnenuntergang schön über der Ostsee hat. Aufgebaut und losgelegt. Das gute dort ist, man kann sich auch mal auf die Steine setzen bei Langzeitbelichtungen und muss nicht die ganze Zeit stehen und warten 😀

ich hab´s mal mit nem Mann gemacht…

…und es war auch mein erstes richtiges mal mit einem Mann. Ich muss sagen… es war angenehm, witzig, unterhaltsam, lehrreich und trotzdem eine Herausforderung für mich. Naja, wir haben es heil überstanden. Ich war übrigens auch der erste für Udo aka Sid V….der ihm zu Füssen lag.
Ach…eigentlich waren wir ja zu dritt, die liebe Lexxy war auch noch mit dabei und stand uns mit helfender Hand zur Seite.

Lena-Manie

Naja, es ging dann auch mal los… vor dem Sofa, auf dem Sofa, aufm Fussboden, mitten im Zimmer…immer in Action. Und das in meinem fortgeschrittenen Alter 😀

mit Brini on Tour

So langsam hab ich ne neue Lieblingslocation in Oldenburg gefunden. Diesmal war ich mit Sabrina alias Brini unterwegs. Nach ein wenig Planung und reichlich Aufregung bei ihr ging es dann endlich los.

„Mein“ Kap

Ostern brauchte ich nach ein paar Jahren endlich mal nicht arbeiten, also Chance genutzt und Ostern in der Heimat verbracht. Da kann ich es mir natürlich nicht entgehen lassen mal wieder „mein“ Kap zu besuchen.

BILD(ungs)werk

Erstmal ne Bild-Zeitung kaufen, was bei mir glaub ich Jahre her ist, dann Steffi rauf auf nen Kasten Bier, Paketband um den Bauch und immer fleißig rum mit dem Papier.